Waldstock Festival

Shop Weber Grills & Accessories webergrills.us Find a Generac Distributor with official generac generators dealers

Nachrichten aus dem Wald

Presse 2016

Presse

Pressetext Waldstock Festival 2016

Waldstock Festival 2016
Umsonst und draußen am 4/5/6.August 2016

Das Waldstock Festival – Tradition, die gelebt wird.
Auch in diesem Jahr findet das Waldstock Festival wieder eine Woche nach dem Stadtfest auf dem Grillplatz bei Gaisbeuren statt. Zustätzlich zu den Künstlern am Freitag, die eher aus dem elektronischen Bereich stammen und dem Bandabend am Samstag, hat es das Team vom Waldstock e.V. geschafft, Uli Boettcher für den Kleinkunstabend am Donnerstag zu engagieren. Uli Boettcher spielt im Rahmen seines 30jährigen Bühnenjubiläums einer seiner 25 Aufführungen des legendären Programms „Romeo und Julia“ auf der Freilichtbühne im Wald. Falls der traditionelle Regenschauer länger anhalten sollte, ist für eine alternative Spielmöglichkeit gesorgt. Die DJs am Freitag setzen sich in diesem Jahr wieder bewusst aus Künstlern, die aus der Region stammen, zusammen.
Neben DJ KiTai aus Bad Waldsee, der im Rahmen des DJ Workshops vom JugendKulturhaus das Festival eröffnet, den gemütlichen Klängen am Nachmittag von Valsalva Soundsystem aus Ulm und Selecta Stevie & Miley Massive aus Bad Waldsee, treten Sascha Renfer & Xoerg aus Ravensburg und Hei Matau aus Ulm an, bevor es gegen Abend mit den Künstlern der Stamina Agency in Form von Klangkunst, Sonosyne und einem Undercover Act aus Berlin weitergeht.
Um der enormen Nachfrage von Künstlern gerecht zu werden, die auf dem Festival spielen wollen – für das diesjährige Wochenende gab es mehr als 200 Bewerbungen –  wird nun auch die zweite Bühne wieder aufgebaut. Dort spielen Singer und Songwriter, aber auch neue Kombinationen bekannter Bands mit minimaler Technik für das Publikum. In diesem Jahr sind diese „Rocksepp & Mo“, eine unschlagbare Kombination von schwäbischen Texten,  Gitarre und einer Tuba. Danach folgt Padlock, eine noch sehr Junge Band, die aus Ravensburg zu uns kommt und Valentin Vogt, der sich selbst gerne mit „intelligenten dummen naiven Texte, 3 Akkorden, do-it-yourself und sich die Lunge aus dem Hals singen“ beschreibt. Neben diesen drei etablierten Bands und Künstlern gibt es auch noch zwei Projekte, die in diesem Jahr auf der kleinen Bühne eine Akkustikversion ihrer normalerweise heftig klingenden Rock und Punk Bands präsentieren – „Blöff the Monkey“ aus Biberach und „Acht nach Zehn“ aus Bad Waldsee.
Auf der Hauptbühne ist auch in diesem Jahr wieder volles Programm. Gestartet wird um 15:00h mit „Variabel“ – einer Schülerband hier aus der Gegend, gefolgt von „Ground Control“, die sich im Rahmen der Musikwoche des Oberschwäbischen Popbüros einen Platz auf dem Waldstock erspielt haben. Die „Wilden Poeten“, die in Teilen bereits zu Gründungszeiten auf dem Waldstock musikalisch unterwegs waren, werden danach von einer großartigen Künstlerin, Anna Rupp mit ihrer Band „Nouk“, abgelöst bevor es mit den „Günthers“ aus Bad Waldsee mit traditionellem Wald- und Wiesen- Punk weitergeht.
Vor dem Headliner tritt dann die Band „Tuesday Evening“ auf. Bestehend aus Studenten der Hochschule Ravensburg – Weingarten, kommt diese ‚eskalierte Jamsession‘ mit einer vielzahl an Personen und Instrumenten und wird mit viel Spaß und Können den Gästen die ein oder andere Sohle lockern.
Der Headliner für den Samstag heißt dieses Jahr „Qunstwerk“, gerade auf Tour durch Deutschland und in der Produktion ihres neuen Albums „Volqslieder“ machen die Jungs aus Ulm HipHop und Rock, Musik von der Seele für die Seele. Ende des Festivals ist jeweils um 01:00h. Für die jüngeren Gäste (bis 16 Jahre) gilt die Besonderheit, dass dieses Jahr, in Absprache des JugendhauKulturHauses, der Stadtverwaltung und der Polizei, nur noch der Party-Pass benutzt werden darf.

Das Festival lebt die „umsonst und draußen“ Kultur. Das bedeutet, dass Jede und Jeder etwas dazu gibt. Die Künstler spielen für eine symbolische Gage, den ominösen Kasten Bier, die Helfer arbeiten alle ehrenamtlich und die Besucher bekommen freien Eintritt. Dafür sind die Getränkepreise moderart und wir hoffen, dass wir uns auch in diesem Jahr über den Getränkeverkauf finanzieren können.

Die  Karten für den Kleinkunstabend kann man im Vorverkauf bei „Onkel Robert“ sowie in der Stadtbuchhandlung Bad Waldsee zum Preis von 17,-€ erwerben (Abendkasse 20,-€).
Bei Regen werden für alle VVK Karten Plätze im Tauwerk in Reute garantiert.

 

Pressetext als Download im .docx Format

waldstockfestival_pressetext.docx

 

Pressebilder Waldstock 2016

cloud.wirdreibei.de/index.php/s/w18ipHA9tHGIMS5

Alle Rechte der Bilder liegen beim Waldstock e.V. / Fotograf: Sebastian Ehinger

Plakat Waldstock Festival 2016

Waldstock 2016 Plakat
waldstock_2016_plakat_final.jpg 1,1MB

Logo Waldstock e.V.

PNG:

hp_logo

Mehr Waldstock

Waldstock e.V.

Mehr »

05/08/2016

Waldstock Festival 2016

mehr Infos

Stereo Tam Tam

anschauen